Startseite
Grundlagen der Brennwerttechnik Wie wird der Brennwertnutzen gemessen? Hersteller von Brennwertheizsystemen Bestellung Brennwert-Meßgerät - BrennCon Forum über Brennwerttechnik Kontakt zu www.brennwert.info Zusätzliche Infos über Brennwerttechnik Impressum von www.brennwert.info
 
Planung und Betrieb einer Brennwert-Heizung
Planung
Betrieb
Prüfung des korrekten Betriebes
Info
   
Umweltzeichen
   
CE-Zeichen
   
Nutzungsgrad größer als 100 Prozent ?
   
Öl-Brennwerttechnik kontra
Gas-Brennwerttechnik
   
EnEV und Brennwerttechnik
Datanorm

Öl-Brennwerttechnik kontra Gas-Brennwerttechnik

Im vorstehenden Abschnitt wurde erläutert, warum der theoretisch mögliche Normnutzungsgrad bei Gas-Brennwerttechnik bei 111% liegt, bei Öl-Brennwerttechnik dagegen "nur" bei 106%.

Auf den ersten Blick scheint der Brennstoff Gas dem Brennstoff Öl überlegen zu sein.

Auch hier trägt die Bezugsgröße Heizwert (Hu) abermals zur Verwirrung bei.

Bei beiden Brennstoffen werden beim theoretisch möglichen Normnutzungsgrad auch 100% des Brennwertes genutzt.

Vor- und Nachteile der beiden Systeme liegen eher in den persönlichen Vorlieben des Nutzers. Für Gas spricht z.B. der Wegfall eines Lagerraums, für Öl beispielsweise die geringeren Brennstoffkosten. Als nachteilig bei der Gasfeuerung könnte man die Abhängigkeit von einem Versorger empfinden, nachteilig bei Öl ist für Manchen die Spekulationsunsicherheit beim Bevorraten

Aus ökologischer Langzeisicht sind nur marginale Unterschiede für den entstehenden Ausstoß in CO2-Äquivalenten festzustellen.

Gemeinsam ist beiden Brennwert-Systemen eine deutliche Überlegenheit gegenüber Niedertemperatur-Systemen.

CO2-Äquivalente in kg je MWh Nutzwärme
100 Jahre Betrachtungszeitraum
 
Anlagenart min. max.
Heizöl NT-Technik alt 375 428
Erdgas NT-Technik alt 360 465
Heizöl NT-Technik neu 342 362
Ergas NT-Technik neu 328 394
Heizöl BW-Technik neu 302 318
Erdgas BW-Technik neu 290 346