Startseite
Besonderheiten bei Planung und Betrieb einer Brennwertheizung Wie wird der Brennwertnutzen gemessen? Hersteller von Brennwertheizsystemen Bestellung Brennwert-Meßgerät - BrennCon Forum über Brennwerttechnik Kontakt zu www.brennwert.info Zusätzliche Infos über Brennwerttechnik Impressum von www.brennwert.info
 
Grundlagen der Brennwerttechnik
Physikalische Grundlagen
   
physikalischer Brennwert
   
Was passiert bei der Verbrennung von Öl oder Gas?
   
Wärme, Energie, Temperatur und Verdunstungsenergie
   
Eigenschaften von Stoffgemischen
Technische Grundlagen

Wärme, Energie, Temperatur und Verdunstungsenergie:

Ein beliebiger Gegenstand, genauso eine beliebige Flüssigkeit oder ein Gas, kann bei unterschiedlichen Messungen die gleiche (messbare) Temperatur aufweisen und doch nicht dieselbe Energie (in Form von Wärme) innehaben.

Ein Beispiel wird dies erläutern:

Sie stellen einen Topf mit Wasser auf den Herd und schalten an. Mit der kontinuierlichen Zufuhr von Energie in Form der Wärme der Herdplatte steigt kontinuierlich die Temperatur des Wassers. Bei rund 100°C beginnt das Wasser zu verdampfen. Bei weiterer Wärmezufuhr verdampft immer mehr Wasser, die Temperatur bleibt aber bei rund 100° konstant stehen.

Die weitere Wärmezufuhr wird also nicht in Temperaturerhöhung umgesetzt, sondern in den Übergang des Wassers vom flüssigen in den gasförmigen Zustand.

Man kann sagen, der Wasserdampf enthält die zusätzliche Energie (Verdunstungsenergie).

Der entscheidende Punkt ist, dass dieser Vorgang rückgängig gemacht werden kann. Wird der Dampf wieder zu Wasser, man spricht hier von "Kondensieren", erhält man die vorher eingebrachte Energie zurück.
Die Temperatur, bei der dieser Phasenübergang (von flüssig zu gasförmig) stattfindet, heißt Verdampfungstemperatur oder Verdampfungspunkt.
Beim umgekehrten Vorgang (gasförmig → flüssig) spricht man vom Taupunkt.

Er liegt bei den Abgasen aus Gasverbrennung bei rund 56°C, bei Öl-Abgasen bei rund 47°C.
Der Kunstgriff, die enthaltene Energie des Bestandteils Wasserdampf durch Kondensation zurückzugewinnen, besteht darin, das zunächst sehr heiße Abgas unter den Taupunkt zu bringen.


Abgastaupunt in Abhängigkeit vom CO2-Gehalt